Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky: Diplom-Bibliothekarin bzw. Diplom-Bibliothekar (m/w/d) oder BA Medien und Information für Digitalisierungsaufgaben im Projekt „Hamburger Kulturgut im Netz“; 21.07.2020

EGr. 9b TV-L

Wir über uns

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg – Carl von Ossietzky – Landesbetrieb (SUB) ist mit einem Bestand von über 5 Mio Bänden, mehr als 12.700 laufenden Print- und Online-Zeitschriften zu fast allen Wissensgebieten, 1,2 Mio Entleihungen, 51 Mio Seitenaufrufen der diversen Webdienste und ihren über 60.000 aktiven Nutzern die wissenschaftliche Großbibliothek in Norddeutschland. Sie dient der Literatur- und Informationsversorgung von Wissenschaft, Kultur, Presse, Wirtschaft und Verwaltung. Für die Freie und Hansestadt Hamburg versieht sie außerdem die Aufgaben einer Landes- und Archivbibliothek. Die SUB trägt das Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“ der Hamburger Allianz für Familien und das Open Library Badge.

Die SUB stellt mit der Digitalisierung als Ergänzungsmaßnahme zur Massenentsäuerung im Rahmen ihrer Bestandserhaltungsmaßnahmen ihre Expertise auf diesem Gebiet den vielen kleineren Hamburger Einrichtungen zur Verfügung, die für Wissenschaft und Region Hamburg bedeutende Bestände ins Netz zu bringen haben. Unter dem Label Hamburger Kulturgut im Netz (HaKiN) koordiniert die SUB so die Digitalisierung der eigenen gefährdeten Bestände wie auch von anderen Hamburger wissenschaftlichen Bibliotheken.

Weitere Informationen zu unserer Bibliothek finden Sie unter www.sub.uni-hamburg.de.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Koordination der Digitalisierungsmaßnahmen (Organisation und Logistik, Medienauswahl, Prüfung der Rechtslage u.ä.).
  • Erfassungsarbeiten in der Digitalisierungssoftware Kitodo sowie Koordination und Qualitätskontrolle der Erfassungsarbeiten von Fremdfirmen (Begleitung des Workflows, Rückkoppelung, ggf. notwendiger Mängeldokumentation).
  • Metadaten-Erschließung der Digitalisate in K10plus (Formale Erschließung nach RDA und Verbundkonventionen, Eingabe lokaler Daten, Inventarisieren im Erwerbungsmodul ACQ).

Ihr Profil

Erforderlich

  • Sie haben Ihr Studium im Bereich Bibliotheks- und Informationswesen erfolgreich mit einem Bachelor of Arts oder einem Diplom für wissenschaftliche Bibliotheken abgeschlossen oder oder besitzen einen Hochschulabschluss (mind. Bachelor oder gleichwertig) in einer vergleichbaren Studienfachrichtung.

Vorteilhaft

  • Besonders wichtig: gute allgemeine EDV-Kenntnisse (insbesondere im Umgang mit den gängigen Office-Programmen), Kenntnisse der Formalerschließung nach RDA und ZDB-Format sowie der Kenntnisse der Verbundkonventionen (GBV, SUB/Universität)
  • kooperativ und geübt in Teamarbeit, fähig zur engagierten und eigenverantwortlichen Arbeit an einer Aufgabe
  • angemessene Kommunikationsfähigkeit gegenüber in- und externen Partnern im Projekt
  • wünschenswert:Kenntnisse der Digitalisierungssoftware Kitodo

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, befristet für 24 Monate
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 9b TV-L (Entgelttabelle) (nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben)
  • einen attraktiven Standort auf dem Universitätscampus in unmittelbarer Nähe des Dammtorbahnhofs
  • Raum zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung durch interne und externe Fort- und Weiterbildung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung

Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 21.07.2020 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Frau Annett Helm (Tel. 040/428 38-2231 oder per E-Mail an mailto:annett.helm@sub.uni-hamburg.de).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer A321.04) bitte

  • per E-Mail bewerbungen@sub.uni-hamburg.de mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format oder
  • per Post an:
    Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
    Carl von Ossietzky – Landesbetrieb –
    Sekretariat
    Von-Melle-Park 3
    20146 Hamburg

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren

 

Hier geht’s zur Stellenausschreibung:
https://www.hrecruiting.de/service/preview_anz.php3?anzeigen_id=KFcRL1sr1clWaLZdeg&layout_id=html_layout&kunden_nr=YM9QhJaWvZn9DYmz&status=preview

Auf Stellenweise findest Du von mir ausgesuchte Jobs
in und um Hamburg und München für Kultur-, Sozial- und Geisteswissenschaftler /innen. Stellenweise ist für Jobsuchende und Arbeitgeber/innen kostenfrei.