Nordkirche Stabstelle Prävention: Referent/in (m/w/d) für Prävention von sexualisierter Gewalt; 30.10.2020

JOB-ID: HAMBU-2362

Die Stabsstelle Prävention – Fachstelle der Nordkirche gegen sexualisierte Gewalt sucht zum 1. Januar 2021 oder später eine Referentin bzw. einen Referenten (w/m/d) für Prävention von sexualisierter Gewalt.

Die Stabsstelle Prävention – Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt mit Sitz in Hamburg ist zentrale Ansprech- und Beratungsstelle der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) bei Fragen zum Thema sexuelle Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt im kirchlichen Raum. Sie entwickelt Standards für die Präventionsarbeit in der Nordkirche, für den Umgang mit Vorfällen sexualisierter Gewalt durch kirchliche Mitarbeitende sowie für die Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Ihre Aufgaben:

Als Referentin bzw. Referent der Stabsstelle Prävention sind Sie den Zielen und Vorgaben verpflichtet, wie sie im Präventionsgesetz der Nordkirche festgeschrieben wurden. Sie fördern die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeitenden der Nordkirche beim Thema Prävention von sexualisierter Gewalt und tragen zu einer Kultur des grenzachtenden Verhaltens in professioneller Balance von Nähe und Distanz im kirchlichen Arbeitsfeld bei. Sie koordinieren die Bildungsarbeit zur Prävention auf landeskirchlicher Ebene und übernehmen die Entwicklung, Organisation und Durchführung eigener Fortbildungen für (angehende) Leitungskräfte. Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit wird die Projektkonzipierung für Präventionsmaßnahmen an evangelischen Schulen sein. Darüber hinaus beraten Sie Einrichtungen, Leitungsgremien sowie regionale Präventionsbeauftragte und erstellen Arbeitshilfen und Strategien, um den Entwicklungs- und Umsetzungsprozess von Schutzkonzepten in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen in der Nordkirche mit voranzubringen.

Zu Ihrem Bereich gehören u. a. folgende Tätigkeiten:

  • fachliche Beratung von Leitungspersonen, Fachkräften und landeskirchlichen Einrichtungen zur Umsetzung der Vorgaben im Präventionsgesetz der Nordkirche, zu den Bestandteilen von Schutzkonzepten sowie dem gezielten Aufbau von Präventionsstrukturen
  • Entwicklung von Standards und Materialien für die Bildungs- und Präventionsarbeit der Nordkirche anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse im Themenfeld sexualisierte Gewalt
  • Konzipierung, Koordination und Organisation einer nordkirchlichen Fortbildungsstruktur im Zusammenwirken mit landeskirchlichen und externen Fortbildungseinrichtungen (inkl. Durchführung eigener Fortbildungen u. a. für Vikarinnen und Vikare und andere Fachkräfte sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren)
  • strukturelle Begleitung und inhaltliche Weiterentwicklung der Unabhängigen Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche (UNA) inklusive Öffentlichkeitsarbeit
  • bundesweite Vernetzung und Zusammenarbeit mit kirchen-internen und externen Fachpersonen sowie Fachstellen und Gremien der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Ihre Kompetenzen:

Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung in der Fachrichtung Psychologie, Kriminologie, (Sozial-/Religions-)Pädagogik, Rechtswissenschaften, Erziehungswissenschaften oder einer auf die Tätigkeit bezogenen, vergleichbaren Qualifikation, fundierte Fachkenntnisse und möglichst Berufserfahrung im Themenfeld sexualisierte Gewalt in Institutionen mit besonderer Expertise in den Bereichen Prävention und Schutzkonzepte. Sie haben die Fähigkeit, theoretische Konzepte zu erarbeiten und diese durch Fortbildungen und Vorträge anschaulich in die Praxis zu übertragen. Sie arbeiten in Ihrem Referat in einem sehr hohen Maß selbstständig und eigenverantwortlich. Bei unvorhergesehenen Ereignissen arbeiten Sie ruhig und verantwortungsbewusst. Zu Ihrem Arbeitsbereich gehört regelmäßig auch der Kontakt mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt. Hierfür braucht es einen hohen Grad an Empathie, Belastbarkeit und die Fähigkeit gut und besonnen mit Konfliktsituationen umgehen zu können. Die Bereitschaft zur Fortbildung,
(Team-)Supervision und zu Reisetätigkeiten im Gebiet der Nordkirche ist unbedingt erforderlich.

Wir bieten:

Sie haben die Chance, in einem kleinen Team an interessanten und herausfordernden Themen mit zu arbeiten, wo vieles derzeit neu entwickelt wird. Hierbei gestalten Sie den Auf- und Ausbau des Referats „Prävention und Bildung“ der Stabsstelle Prävention in hoher Eigenständigkeit mit. Hierfür bieten wir Ihnen eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer Bezahlung nach Entgeltgruppe K 12 des Kirchlichen Arbeitnehmerinnen Tarifvertrags (KAT), s. www.vkda-nordkirche.de und einer betriebliche Altersversorgung bei der Evangelischen Zusatzversorgungskasse (EZVK). Dienstsitz der Fachstelle ist Hamburg. Arbeiten im Home Office und Flexibilität in den Arbeitszeiten sind nach Absprache möglich.

Sie übernehmen in Ihrem Aufgabenbereich Mitverantwortung für die glaubwürdige Erfüllung kirchlicher Aufgaben. Wir setzen daher voraus, dass Sie sich gegenüber der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland loyal verhalten, die evangelische Identität der Fachstelle achten und in Ihrem beruflichen Handeln den Auftrag der Kirche vertreten und fördern.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Personen sind in besonderem Maße aufgefordert, sich zu bewerben.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Heterogenität unter unseren Mitarbeitenden.

Hinweis zum Datenschutz:

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten vorübergehend gespeichert und zur Abwicklung des Bewerbungs- und ggf. eines Einstellungsverfahrens gespeichert werden. Wir behandeln diese Daten mit größter Sorgfalt nach den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in einem PDF-Dokument per E-Mail bis spätestens 30. Oktober 2020 an:bewerbung@lka.nordkirche.de.

Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung wenden Sie sich gern an Frau Dr. Alke Arns unter der E-Mail-Adresse alke.arns@praevention.nordkirche.de und vereinbaren bei Bedarf einen Telefontermin.

Nähere Informationen zur Arbeit der Fachstelle finden Sie unter www.kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de und in der Präventionsgesetzausführungsverordnung – Teil 4 (https://www.kirchenrecht-nordkirche.de/document/45220).

Wir machen darauf aufmerksam, dass Fahrtkosten oder andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Auslagen nicht erstattet werden.

Sollte anlässlich der Einstellung ein Umzug erforderlich werden, können keine Umzugskosten erstattet werden.

Az.: 30-1.0361 – DAR Bk (bitte angeben)

 

Hier geht’s zur Stellenausschreibung:
https://www.stellenvermittlung-nordkirche.de/Jobs/2362?page=?page=&volltext=Referent&area=30&postcode=&category=

Du findest stellenweise.de gut? Bitte unterstütze meine Arbeit mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Auf stellenweise.de findest Du von mir ausgesuchte Jobs in und um Hamburg und München für Kultur-, Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen.

stellenweise.de ist für Jobsuchende und Arbeitgeber/innen kostenlos und basiert auf freiwilligen Zahlungen.